VGH fuer den RV-Harsum

Sie bekommen das Strahlen nicht aus dem Gesicht

Doppelsieg für Jennifer Duvenkropp und Ferike Bormann bei Harsumer Herbst Challenge Teil 1

(cd)Die zwei bekamen das Strahlen für den Rest des Sonntags nicht mehr aus dem Gesicht heraus: Ferike Bormann und Jennifer Duvenkropp vom Reit- und Fahrverein Harsum hatten die beiden Abteilungen des M*-Springens um den Preis des Autohauses Hentschel gewonnen. Das war die höchstdotierte Springprüfung an diesem Wochenende auf der Harsumer Herbst Challenge. "Meine Elli ist einfach die Beste", so schwärmte Jennifer überglücklich. Ferike wischte sich ein paar Freudentränen aus dem Gesicht:"Totti sprang einfach toll!"Die beiden Amazonen hatten im anspruchsvollen M*-Parcours von Parcourschef Bernward Engelke zwei rasante Null- Runden hingelegt. Aus dem Kreispferdesportverband Hildesheim kamen außerdem Katharina Jürgens vom Reit- und Fahrverein Vogtei Ruthe auf Platz zwei und Vereinskameradin Lisa Hartje auf Platz fünf. Der Vereinsvorsitzende Norbert Schütze grinste:" Ich hatte mir erst schon Sorgen gemacht, dass der Sieg in dieser Prüfung nicht zu Hause blieb, aber die Mädels haben mich dann doch nicht enttäuscht!",sprach`s und kümmerte sich um die Platzierung. An allen Tagen war er vor Ort, hatte für jeden ein offenes Ohr, kümmerte sich um die Sponsoren, nahm die Siegerehrungen vor , räumte hin und her, ein Allrounder in allen Bereichen.

Natürlich gab es noch mehr Harsumer Sieger: Amy Dammeyer und Romi Bartels gewannen jede ein E-Springen. Jaqueline Thon, Denise Kanne und Heike Gottwald ergatterten Gold in einem A-Springen. Lisa Hartje und Friso Bormann siegten jeweils im L-Springen. Ferike Bormann entschied noch eine A-Springpferdeprüfung und ein L-Springen für sich. Im A-Mannschaftsspringen zeigten die erfahrenen älteren Reiter den jungen , wo der Hase läuft: Marion Gerhardy, Heike Gottwald , Christina Heidkamp-Heineke und Thomas Wirries gewannen vor der Mannschaft aus Esbeck und den Harsumer Jugendmannschaften. Goldene Schleifen gab es für Reiter aus dem Kreispferdesportverband Hildesheim außerdem für Svenja Neumann vom Reitverein Hildesheim-Marienburg, Lara Gude von der Reitgemeinschaft Heisede und Michelle Barthelmes vom Reitverein Alfeld im A-Springen.

Der Sieg im Finale der Nachwuchs Trophy der Sparkasse Hildesheim, einem L-Springen mit Stechen, ging an Kim-Sonja Waschatz vom Reitverein Wilkenburg. Madlen Borchers vom Reitclub Harbarnsen freute sich über Rang drei. Alexandra Fröhlich vom Reitverein Vogtei Ruthe wurde Sechste und die Harsumerin Kira Warnecke-Busch Achte.

Richtig viel Spaß machte wieder das "Jump and Dog" am Samstagabend. Eine Menge Zuschauer hatten den Weg nach Hüddessum gefunden, um diese Gaudi mit zu erleben. Unter der Moderation von Richter Jan Crome-Sperling und dem Harsumer Friso Bormannsprangen bzw. liefen Pferd und Hund mehr oder weniger erfolgreich über die Hürden. Die beiden unterhielten mit launigen Worten das Publikum und machten so manchen Joke über die angetretenen Teilnehmer. Wer da keinen Spaß hatte, war selbst schuld. Gewonnen hat am Ende wieder Hund Popel vom letzten Jahr, diesmal zusammen mit der Harsumerin Vanessa Wingerath.

Insgesamt können die Verantwortlichen vom Reitverein Harsum wieder auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken. Die Besucherzahlen waren gut und auch das Wetter spielte  mit. Jetzt stecken sie schon wieder in den Vorbereitungen für das große Turnier: Harsumer Herbst Challenge Teil 2  mit acht S-Springen vom 23. bis 25.September.

Freudentränen bei FerikeDie Freundinnen feiern mit ihren beiden Siegerinnen vom M-SpringenJennifer auf dem Weg zum SiegFriso und Jan beim Jump and DogNorbert Schütze mit Sponsor Franz Schrader beim M-Springen