VGH fuer den RV-Harsum

Nina Molzahn und Joshua Herold siegreich im M*-Springen

(cd) Der Wettergott hat es gut gemeint mit der Reitsportveranstaltung auf der Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Harsum am vergangenen Wochenende. Strahlender Sonnenschein führte zu hohen Starterfeldern in den Springprüfungen der Klasse E bis M*. 24 Siege wurden in dreizehn Springprüfungen ausgeritten. Aus dem Kreispferdesportverband Hildesheim siegte Tessa Schulmeister vom Reitverein Vogtei Ruthe in einem E-Springen. Die Harsumer Reiter konnten acht Siege für ihren Verein  verbuchen, besonders stark ritten die Harsumer in den höheren Klassen L und M*. Lilly Hunke freute sich über ihren ersten Platz im E-Springen. Heike Gottwald, Kiara-Malin Herold und Katharina Schlosser gewannen je ein A-Springen. Katharina Oestreich entschied ein L-Springen für sich. Oliver Siebke ergatterte Gold in der einen Abteilung des Punkte-M*-Springens am Samstag.

 Parcourschef Bernward Engelke hatte einen anspruchsvollen Parcours für das M*-Springen am Sonntagnachmittag gebaut. Von den 42 Startern blieben 16 fehlerfrei. Am schnellsten unterwegs waren diesmal Nina Molzahn mit ihrem Stuntman und Joshua Herold mit Penny Ponti Pendi. Die beiden strahlten über ihren Sieg im M*-Springen. Knapp den Sieg verpasste Gerrit Behncke vom Reit- und Fahrverein Vogtei Ruthe mit seiner Lara: er wurde Zweiter in der ersten Abteilung.

Insgesamt war es eine gelungene Reitsportveranstaltung. In zwei Wochen, an Pfingsten , wird es weiteres Reitturnier auf der Harsumer Reitsportanlage vor den Toren Hüddessums geben: Dann geht es sogar bis zur Klasse S* .

Strahlende Sieger Nina Molzahn und Joshua Herold