VGH fuer den RV-Harsum

HGS-Stiftung erneut für RV Harsum

Jugendförderung im Springsport und der Reitverein Harsum – das passt zusammen. Vor nun 8 Jahren wurde das Vermächtnis des Celler Springreiters Horst Gebers und seiner Frau Renate, die HGS-Stiftung, gegründet. Aufgabe der Stiftung ist die Förderung der jungen Springreiter. Mit verschiedenen Projekten ist die Stiftung zu Deutschlands größtem Förderer im Jugendreitsport geworden. Einer der Schwerpunkte ist die Förderung der Reitvereine, die den Jugendspringreitsport besonders vorantreiben. 

Vereine erarbeiten hierfür ein Konzept, wie sie ihre Ziele erreichen wollen, welches von einer unabhängigen Jury bewertet wird. Die zehn besten Vereine im Landesverband Hannover erhalten dann eine Förderung in Höhe von 10.000 €. Als einziger Verein ist es dem Reitverein Harsum gelungen, siebenmal in den acht Jahren diese Förderung zu bekommen. Diese besondere Anerkennung ist der Lohn hervorragender Trainer- und Vorstandsarbeit. Alle Trainer bilden sich regelmäßig fort und besonders das 6-Punkte-Programm von Eckhart Meyners fördert von Anfang an: Beweglichkeit, Sitzgefühl, Balance, aber auch mentale Stärke. Gerade im Reitsport sind kognitive Eigenschaften und das Einfühlen des Partners Pferd genauso wichtig wie Kondition und Kraft. All dies ist den Trainern des Reitvereins Harsum in den letzten Jahren besonders gut gelungen. Nur so konnten die Lücken nach dem Weggang von Ferike, Friso & Finja Bormann, Lisa Hartje oder auch Nina Molzahn ins Reiterlager wieder mit Spitzenreitern in allen Altersklassen geschlossen werden. Das Konzept mit jungen Trainern und jungen Reitern zu starten und diese dann in professionelle Hände weiterzugeben sowie die enge Zusammenarbeit aller Trainer und der Top-Reitplatz sind mit Sicherheit der Schlüssel des Erfolgs.

Neben der Ausbildung der jungen Springreiter ist für die Harsumer Verantwortlichen auch der Mannschaftsgedanke ein sehr wichtiger Punkt: in dieser Sportart der Einzelkämpfer mit anderen ein Team zu bilden, sich an anderen zu orientieren, miteinander etwas zu erreichen, auch das kann Springreiten bedeuten. Die besten Jugendlichen erhalten eine Förderung, zur Identifikation mit dem Verein gibt es Team-Jacken, Schabracken usw.Der Verein unterstützt die Teilnehmer bei Meisterschaften durch die Übernahme der Boxen, der Startgelder und nach Möglichkeit einem Trainer vor Ort.

Auf den Landesmeisterschaften der jugendlichen Springreiter in Verden  ist dem Reit-und Fahrverein Harsum die Urkunde zur diesjährigen Prämienschaft der HGS-Stiftung überreicht worden. Die Harsumer freuen sich natürlich riesig, dass sie wiederum mit ihrem Konzept überzeugen konnten. 

Verden_HG2019 Verden_HG2019_2