VGH fuer den RV-Harsum

HARSUMER REITER DOMINIEREN AM PFINGSTTURNIER

Bei besten Rahmen- und Wetterbedingungen hat das Harsumer Pfingstturnier stattgefunden. Bei  850 Starts wurden an den drei Pfingsttagen über 10000 Hindernisse überwunden. Dank der jahrelangen Erfahrung und der großen Routine gab es keinerlei Probleme mit Zeitverspätungen. Trotz einiger leichter Stürze verlief alles glimpflich, so dass alle Reiter und Pferde wohlbehalten die Heimreise antreten konnten.

Insgesamt wurden 35 Sieger ermittelt, 15 Sieger kamen vom Reit- und Fahrverein Harsum.

Alle drei S*-Springen wurden von einheimischen Reitern gewonnen. Am ersten Tag gelang dem jungen Jakob Frostgard, im Punkte-S*-Springen ein Doppeltriumph mit Cassetti und Qpita crazy luck. Der sympathische junge Mann kommt aus Schweden und verfeinert im Reitstall Bormann beim EM-Trainer Franz Bormann seinen Reitstil. Im April startete er erstmals in der schweren Klasse und konnte jetzt bereits seinen ersten Sieg erzielen. Rang drei erreichte Finja Bormann, vor Lisa Hartje (5), Friso Bormann (9), Kiara-Malin Herold (12), Jette-Anabelle Grolle (14) und nochmals Finja Bormann (15).

Das zweite S*-Springen am Sonntag war den Amateuren vorbehalten. Parcourschef Bernward Engelke hatte einen sehr anspruchsvollen Parcours gebaut. Nur 5 der 30 Starter gelang ein Nullfehlerritt und so wurde um den Sieg gestochen. Die besonders am Sonntag zahlreichen ca. 500 Zuschauer fieberten mit jedem Starter mit. Lothar Grewe hatte es sogar mit seinen zwei Pferden I like und Crazy Cowboy ins Stechen geschafft. Aber im Stechen fiel jeweils am ersten Sprung eine Stange. Das bedeutete Rang 3 und 5. Lisa Hartje war wie am Vortag bereits auch fehlerfrei durch den Umlauf gekommen, hatte aber im Stechen ebenfalls einen Abwurf und erhielt am Ende Rang 4. Nachdem Sarah Kleineberg (RV Wilkenburg) die erste fehlerfreie Runde im Stechen gelungen war, lag der Druck auf Ferike Bormann den Sieg noch nach Harsum zu holen. Fehlerfrei und mit sechs Sekunden Vorsprung gelang ihr dies souverän. Außerdem von Harsum platziert waren mit einem Abwurf im Umlauf Joshua Herold (6) und Jette-Anabelle Grolle (7). Das S*-Springen am Montag war nach Fehler und Zeit für Profis und Amateure ausgeschrieben. Auch hier gab es nur vier fehlerfreie Ritte. Die erste fehlerfreie Runde lieferte erneut Lisa Hartje mit ihrem Choccer. Nur Finja Bormann mit ihrem Nachwuchspferd Lightning ET konnte ihre Zeit toppen. Friso Bormann hatte mit den beiden schnellsten Ritten jeweils einen Abwurf und landete auf den Plätzen 5 und 6 vor Finja Bormann Rang 7.

Aber nicht nur die schweren Prüfungen wurden von den Harsumern dominiert. Lilli Hunke, Britt Vasen, Dominique Walpulski und Louis Dammeyer gewannen jeweils ein A**-Springen. Oliver Siebke, Jacob Frostgard, Lisa Hartje, Heike Gottwald und Luca-Sophie Schwalenberg siegten in verschiedenen L-Prüfungen. In der mittelschweren Klasse triumphierten Jacob Frostgard und Nina Molzahn.

Finja Bormann und Lisa Hartje freuen sich über ihren Erfolg Ferike Bormann mit Quadros crazy love strahlende Siegerin Ferike Bormann mit Quadros crazy loveIMG-20190609-WA0011IMG_8714