VGH fuer den RV-Harsum

Harsumer Herbst Challenge in Hüddessum

Mit Spannung erwarten die Verantwortlichen vom Reit- und Fahrverein Harsum das kommende Wochenende: Die Harsumer Herbst Challenge Teil 1 für die regionalen Reiter steht an. Die letzten Vorbereitungen laufen, die Check-Liste ist abgearbeitet. Jetzt muss nur noch der Wetter-Gott mitspielen und ein sonniges Wetter schicken, dann steht einer erfolgreichen Veranstaltung nichts mehr im Weg. 

Am ersten Turnier-Wochenende sind Springen von der Klasse E bis zur Klasse M* ausgeschrieben. Über 900 Startplätze wurden reserviert. Die Harsumer freuen sich auf die  Reiter und die vielen Pferdefreunde, von denen etliche jedes Jahr wieder auf die tolle Reitanlage nach Hüddessum kommen, denn auch bei schlechtem Wetter sind die Reitbedingungen trotzdem immer gut dank des Ebbe-Flut-Platzes. 

Freitagmittag geht es los mit Springpferdeprüfungen der Klasse A** und L für die jungen Nachwuchspferde, die erste Erfahrungen in Springprüfungen sammeln und hier noch nicht gegen die Uhr geritten werden. Springvermögen und Rittigkeit werden beurteilt. Darauf folgen ein E-, dann ein A- und anschließend  ein Zeit-L-Springen.

Samstag früh starten die ersten morgens im Stil-E-Springen, dann gibt es ein A**-Springen. In zwei Springen mit steigenden Anforderungen für die Klasse A und L können die Reiter schon erste Sprünge der nächsthöheren Klasse mitspringen. Die Hindernisse werden im Verlauf des Parcours höher. Abends verspricht „Jump and Dog“ jede Menge Gaudi. Ein Hundeführer mit Hund und ein Reiter mit Pferd bestreiten gemeinsam hintereinander einen Parcours.

Am Sonntag gehen nochmal die besten Nachwuchspferde an den Start und küren ihre Sieger in den verschiedenen Altersklassen. In der Qualifikation für den Sparkassen-Cup starten die Nachwuchsreiter  um Punkte zu sammeln für die Teilnahme am Finale, das in Hildesheim-Steuerwald stattfindet. Das M*-Springen mit 75 reservierten Startplätzen am Sonntagnachmittag ist die höchste Springprüfung von diesem Turnierwochenende. Im abschließenden Mannschaftsspringen reiten immer vier Reiter im Team um den Sieg.

Für die Bewirtung rund um das Turniergeschehen ist wie jedes Jahr ausreichend gesorgt. Die Damen vom Verein haben jede Menge selbstgebackene Torten für die Veranstaltungen vorgesehen. Es gibt Eis, Crepes, Bratwurst, Burger und jede Menge anderer Leckereien. Da ist für jeden sicher etwas dabei. Für die kleinen Zuschauer gibt es ein Kinderzelt und Ponyreiten.

Für den Samstagabend ist wieder eine große Reiter-Party geplant mit jeder Menge toller Musik zum Tanzen. Der Eintritt ist an allen Tagen frei. 

Am zweiten Wochenende, der Harsumer Herbst Challenge Teil 2, vom 20.9 bis 23.9.2018 hängen die Latten noch eine ganze Ecke höher: es gibt insgesamt zwölf S*-Springen, davon drei S**-Springen und den Großen nomamed-Preis als S***-Springen. Am Samstagabend ist erstmalig wieder ein Barrieren-S-Springen ausgeschrieben. Da werden die Sprünge in fortlaufender Reihe immer etwas höher. 

Luca-Sophie Schwalenberg war in dieser Saison schon sehr erfolgreich