VGH fuer den RV-Harsum

CSI*** Samorin, Slowakei 2015 und ein weiter toller Erfolg

04 Slowakei(cd) Noch ganz beschwingt von den Erfolgen auf dem Burgturnier in Nörten-Hardenberg waren Friso und Finja Bormann vom Reit- und Fahrverein Harsum am Wochenende wieder international erfolgreich beim CSI*** in Samorin in der Slowakei, wo es wiederum Weltcup-Punkte zu ergattern gab.In Samorin in der kleinen Slowakei wurde im vergangenen Jahr das größte Sportzentrum Europas eröffnet: die Hippo ArenaSamorin. Die Anlage umfasst drei Rasen- und zwei Sandplätze, eine Allwetter-Galopp-Rennbahn sowie 600 feste Pferdeboxen. Dazu kommen zwei Mehrzweckhallen, zwei Drei-Sterne-Hotels, ein Konferenzgebäude und eine Universität für angehende Ingenieure. Weiterhin sind Plätze geplant für Fußball, Eishockey und Wassersport.
01 SlowakeiVerschiedene Touren waren ausgeschrieben. In der „Silver Tour“ platzierte sich Friso Bormann mit Crazy Chara als Dritter in der ersten Qualifikationsprüfung bis 1,35m. Im zweiten Qualifikationsspringen bis 1,40m wurde er wiederum Dritter mit Crazy Chara und seine Schwester Finja Neunte mit A crazy Son of Lavina. Platz 10 und 11 erritten Finja und Friso im Finalespringen der Silver Tour bis 1,45m.
Mit Lavina Love startete Finja in der Ladies Tour und belegte in den Qualifikationsspringen bis 1,35m die Plätze 11 und 9 und im Finalespringen bis 1,40m schließlich Rang 4.


In der Gold Tour verpasste Friso Bormann mit Crazy Cato knapp den Sieg in der ersten Qualifikationsprüfung bis 1,45m und wurde Zweiter.

06 SlowakeiAuch Vereinskameradin Nina Molzahn, die auf dem Harsumer Herbstturnier letztes Jahr ihren ersten S-Start hatte und anscheinend langsam in die höhere Klasse einsteigen will, konnte am Wochenende richtig strahlen. In Hildesheim-Steuerwald im Punkte-S-Springen schon hinten platziert, kam sie in Fürstenwald im S*-Springen mit Stuntman auf Platz zwei.