Presse 2019

KIARA-MALIN HEROLD AUF DER LONGLIST FÜR DIE EM 2019

Am letzten Wochenende fand in Hagen die Future Champions statt, wo sich die Elite der jungen Reiter aus ganz Europa trifft. Dies war auch die letzte offizielle Sichtung für die Europameisterschaft in den Altersklassen Children, Junioren und Junge Reiter. Für die jungen Springreiter wird die Europameisterschaft in diesem Jahr vom 9.-14.Juli in Zuidwolde in den Niederlanden abgehalten werden. Die junge Nachwuchsspringreiterin Kiara-Malin Herold vom Reit- und Fahrverein Harsum hat sich mit ihrem Monte Bellino so stark präsentiert, dass die AG Nachwuchs des Springausschusses des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei(DOKR) sie auf die Longlist für die EM 2019 gesetzt hat.

Im Eröffnungsspringen der Altersklasse Children mit Hindernissen bis 1,25m  ritt Kiara mit Monte Bellino fehlerfrei über die Hürden. Mit 101 Startern war das Starterfeld sehr hoch und die beiden platzierten sich am Ende auf Rang 25. Im Nationenpreis (1,30m) durfte das Paar in der Einzelwertung starten. Ebenfalls fehlerfrei rangierten die beiden hier auf Platz vier. Im Großen Preis der Children (1,30m)erreichten von 62 Startern zehn Reiter das Stechen, unter ihnen auch wieder Kiara mit einer tollen fehlerfreien Runde. Im Stechen passierte den beiden ein leichter Flüchtigkeitsfehler, so sprang am Ende ein achter Platz dabei heraus.  

Ihr Bruder Joshua durfte mit seinen beiden Pferden auch in Hagen starten. Er gehörte beim LVM Masters der Landesverbände zu den Junioren-Springreitern des PSV Hannover. Der LVM Master ist ein deutschlandweiter Vergleich auf Länderebene, der Dressur- und Springreiter in einer Mannschaft zusammenfasst. Joshua platzierte sich mit Cupido  in einem M*-Springen auf Rang zwei. In einem M**-Springen mit Stechen erreichte er mit seinen beiden Pferden das Stechen. Mit Penny Ponti Pendi legte er als erster Reiter im Stechen schon eine flotte Runde  vor, aber mit Cupido konnte er das noch toppen: Doppelsieg!

Kiara mit Monte Bellino bei den Future Champions(1) 44e66939-cdd7-4098-af6f-8ea647e6fbd8

HARSUMER REITER DOMINIEREN AM PFINGSTTURNIER

Bei besten Rahmen- und Wetterbedingungen hat das Harsumer Pfingstturnier stattgefunden. Bei  850 Starts wurden an den drei Pfingsttagen über 10000 Hindernisse überwunden. Dank der jahrelangen Erfahrung und der großen Routine gab es keinerlei Probleme mit Zeitverspätungen. Trotz einiger leichter Stürze verlief alles glimpflich, so dass alle Reiter und Pferde wohlbehalten die Heimreise antreten konnten.

Insgesamt wurden 35 Sieger ermittelt, 15 Sieger kamen vom Reit- und Fahrverein Harsum.

Alle drei S*-Springen wurden von einheimischen Reitern gewonnen. Am ersten Tag gelang dem jungen Jakob Frostgard, im Punkte-S*-Springen ein Doppeltriumph mit Cassetti und Qpita crazy luck. Der sympathische junge Mann kommt aus Schweden und verfeinert im Reitstall Bormann beim EM-Trainer Franz Bormann seinen Reitstil. Im April startete er erstmals in der schweren Klasse und konnte jetzt bereits seinen ersten Sieg erzielen. Rang drei erreichte Finja Bormann, vor Lisa Hartje (5), Friso Bormann (9), Kiara-Malin Herold (12), Jette-Anabelle Grolle (14) und nochmals Finja Bormann (15).

Das zweite S*-Springen am Sonntag war den Amateuren vorbehalten. Parcourschef Bernward Engelke hatte einen sehr anspruchsvollen Parcours gebaut. Nur 5 der 30 Starter gelang ein Nullfehlerritt und so wurde um den Sieg gestochen. Die besonders am Sonntag zahlreichen ca. 500 Zuschauer fieberten mit jedem Starter mit. Lothar Grewe hatte es sogar mit seinen zwei Pferden I like und Crazy Cowboy ins Stechen geschafft. Aber im Stechen fiel jeweils am ersten Sprung eine Stange. Das bedeutete Rang 3 und 5. Lisa Hartje war wie am Vortag bereits auch fehlerfrei durch den Umlauf gekommen, hatte aber im Stechen ebenfalls einen Abwurf und erhielt am Ende Rang 4. Nachdem Sarah Kleineberg (RV Wilkenburg) die erste fehlerfreie Runde im Stechen gelungen war, lag der Druck auf Ferike Bormann den Sieg noch nach Harsum zu holen. Fehlerfrei und mit sechs Sekunden Vorsprung gelang ihr dies souverän. Außerdem von Harsum platziert waren mit einem Abwurf im Umlauf Joshua Herold (6) und Jette-Anabelle Grolle (7). Das S*-Springen am Montag war nach Fehler und Zeit für Profis und Amateure ausgeschrieben. Auch hier gab es nur vier fehlerfreie Ritte. Die erste fehlerfreie Runde lieferte erneut Lisa Hartje mit ihrem Choccer. Nur Finja Bormann mit ihrem Nachwuchspferd Lightning ET konnte ihre Zeit toppen. Friso Bormann hatte mit den beiden schnellsten Ritten jeweils einen Abwurf und landete auf den Plätzen 5 und 6 vor Finja Bormann Rang 7.

Aber nicht nur die schweren Prüfungen wurden von den Harsumern dominiert. Lilli Hunke, Britt Vasen, Dominique Walpulski und Louis Dammeyer gewannen jeweils ein A**-Springen. Oliver Siebke, Jacob Frostgard, Lisa Hartje, Heike Gottwald und Luca-Sophie Schwalenberg siegten in verschiedenen L-Prüfungen. In der mittelschweren Klasse triumphierten Jacob Frostgard und Nina Molzahn.

Finja Bormann und Lisa Hartje freuen sich über ihren Erfolg Ferike Bormann mit Quadros crazy love strahlende Siegerin Ferike Bormann mit Quadros crazy loveIMG-20190609-WA0011IMG_8714

PFINGSTTURNIER IN HÜDDESSUM

(cd) Bereits zum dritten Mal findet auf der Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Harsum an der Machtsumer Straße in Hüddessum ein großes Pfingst-Springturnier statt. Über 1000 Startplätze wurden reserviert. Von der Einsteigerklasse E-Springen bis zur schweren Klasse S-Springen werden alle Klassen des Springsports angeboten. Besonderes Augenmerk hat der Veranstalter auf die Jugend und die Amateure auf diesem Turnier gelegt. Zwei L-Springen sind für die Children(bis 14 Jahre) und ein M-Stilspringen für die Altersklasse bis 21 Jahre ausgeschrieben. Der Sonntag ist den Amateren vorbehalten und bietet mit dem S*-Springen den Höhepunkt. Aber auch für die Profis umfasst das Programm zahlreiche Prüfungen von L- bis S*-Springen sowie eine Springpferdeprüfung der Klasse M*.So werden die vielen jugendlichen Reiter auch die Möglichkeit erhalten, einige  ihrer Vorbilder beobachten zu können, z.B. die jüngste Siegerin der Goldenen Peitsche Finja Bormann, aber auch andere Reiter, die schon internationale Erfolge erzielt haben, sind am Start. Der Eintritt ist wie immer in Hüddessum frei und für das leibliche Wohl ausreichend gesorgt. Also auf zum Pfingstausflug nach Hüddessum!

ZEITEINTEILUNG

  • Samstag,8.Juni2019:  8.00 Stil-L-Springen mit Zeitpunkten;10.30 Stil-L-Springen; 11.30 M*-Springen; 14.15 Punkte-S*-Springen; 16.15 E-Springen; 17.45 A*-Springen; 20.30 A**-Springen
  • Sonntag, 9.Juni2019: 8.00 L-Springen; 11.15 A**-Springpferdeprüfung; 12.45 M*-Springen; 15.45 Stil-M*-Springen; 16.45 S*-Springen mit Stechen; 18.30 A*-Springen; 20.45 A**-Springen.
  • Montag,10.Juni2019: 8.00 A**-Stilspringen mit Zeitpunkten; 10.15 L-Springen; 13.15 M*-Springen; 15.30 M*-Springpferdeprüfung; 16.30 S*-Springen

7529083136_IMG_4453

FRISO BORMANN STARTET IN HAMBURG

(cd) Am kommenden Wochenende findet in Hamburg-Klein Flottbek das deutsche Spring- und Dressurderby statt, wo sich die Weltelite der Reiter trifft. Auch Friso Bormann vom Reit- und Fahrverein Harsum will mit seinen Pferden dort an den Start gehen . Sicher erinnern sich viele noch an seine Wahnsinnsrunde beim Hamburger Derby im Jahr2012, wo Friso mit seinem damaligen Pferd A crazy Spirit für „Gänsehaut pur“ sorgte und am Ende auf Platz vier landete. Jetzt will er es nochmal wissen und hat zwei Pferde am Start, denen er beiden diesen schwierigsten Parcours der Welt zutraut.

7531200160_IMG_7199

KIARA-MALIN HEROLD BEIM „PREIS DER BESTEN“ AM START

(cd) In Warendorf traf sich am Wochenende die Elite der jugendlichen Spring- und Dressurreiter aus ganz Deutschland beim „Preis der Besten“ Diese Reitsportveranstaltung schafft den Bundestrainern einen Überblick über den Leistungsstand der jugendlichen Reitertalente in den Altersklassen Children, Ponyreiter, Junioren und Junge Reiter.

 In der Altersklasse Children, das sind jugendliche Reiter bis zum Alter von 14 Jahren, gingen 38 Reiter an den Start, unter ihnen präsentierte sich Kiara-Malin Herold vom Reit-und Fahrverein Harsum mit ihrem Monte Bellino gut in Form. In der ersten Wertungsprüfung, einem M*-Springen unterlief dem Paar ein leichter Flüchtigkeitsfehler, so dass sie im Mittelfeld rangierten. Besser klappte es in der zweiten Wertungsprüfung, einem M*-Springen mit Stechen. Hier erreichte Kiara mit einer tollen fehlerfreien Runde im Umlauf das Stechen mit zehn anderen jugendlichen Springreitern. Mit einem Springfehler rangierte sie am Ende auf Platz Sieben. Aufgrund dieser tollen Leistungen erzielte sie in der Gesamtwertung einen beachtlichen elften Platz. 

Auf diese tollen Ergebnisse folgte jetzt die Einladung des Nachwuchstrainers Children Eberhard Seemann zu den Future Champions in Hagen vom 11.-16.Juni , das größte Jugendreiterfestival der Welt. Es ist das Offizielle Deutsche Nationenpreisturnier der Children, Junioren, Jungen Reiter und Ponyreiter und hat Teilnehmer aus 27 Nationen zu Gast.

E15554AA-16B2-404D-84F2-125E910C19F6

FINJA BORMANN IN DER NATIONALMANNSCHAFT BEIM NATIONENPREIS IN AALBORG

Am vergangenen Wochenende konnte Finja Bormann auf Einladung des Bundestrainers Heinrich Hermann Engemann an einem internationalen Springturnier in Dänemark , Uggerhalne CSIO3*, in Aalborg, teilnehmen. Hier startete sie am Samstag auch im Nationenpreis in der deutschen Mannschaft. Nach zwei Umläufen hatten Finja Bormann mit A crazy Son of Lavina, Janine Rijkens mit C vier 2, Christoph Kläsener mit Aspen und Markus Renzel mit Stelle zwölf zählende Fehlerpunkte auf dem Konto und platzierten sich gemeinsam mit Schweden auf Platz vier. Daneben erritt sie noch einige tolle Platzierungen. Mit der achtjährigen Sally gewann sie eine Springprüfung(1,45m) und platzierte sich in einer weiteren Springprüfung(1,40m) auf Rang elf. Zwölfte wurde sie außerdem mit Qualität in einer Springprüfung bis 1,50m.

825255f6-da51-483d-b7a3-9c72e5844065e8d42936-36e0-49d1-aa47-fa0a37c8e912

Finja gewinnt die goldene Peitsche

Am vergangenen Wochenende ging für das Harsumer Mitglied Finja und ihren 13-jährigen A crazy son of Lavina ein Traum in Erfüllung. Sie siegten im großen Preis von Nörten-Hardenberg, einem 1,60m hohen Parcours. Nur 5 von 50 Startern gelang der Sprung ins Stechen. Tobias Meyer legte mit seinem Pferd Gain Line eine rasante Runde in 37,82 Sekunden ab. Finja ging als letzte Starterin ins Stechen. Als Finja Ritt war es auf den Tribünen still. Alle verfolgten ihren Ritt. Sie riskierte alles und holte sich mit einer Zeit von 36,55 Sekunden die goldene Peitsche. Die Menge jubelte und feierte sie ausgiebig. Auch ihre Freunde konnten es kaum glauben und waren mächtig stolz auf sie. Sie bereiteten schon alles für ihre Ankunft zu Hause vor und empfingen sie mit einem Plakat und tosendem Applaus.

Doch der Sieg im großen Preis war nicht der einzige Erfolg der Beiden an diesem Wochenende.Sie platzierten sich bereits am Samstag im Championat an zweiter Stelle hinter Markus Beerbaum.

Das kommende Wochenende geht es für Finja bereits weiter nach Dänemark. Dort darf sie mit ihrem A crazy son of Lavina im Nationenpreis an den Start gehen. Dafür drücken wir ganz kräftig die Daumen.

IMG_6786IMG_6803

Kiara´s erster Start im Nationenpreis

Am vergangenen Wochenende durfte die erst 13-jährige Kiara-Malin Herold vom Reit- und Fahrverein Harsum mit ihrem Erfolgspferd Monte Bellino das erste Mal in Lamprechtshausen (Österreich) im Nationenpreis starten. Die Beiden zeigten dort eine sehr souveräne fehlerfreie Runde. Jedoch verpasste das deutsche Team mit 4 Punkten ganz knapp den 2. Umlauf.
Auch im großen Preis fehlte das letzte Quäntchen Glück. Mit einem leichten Netzroller am 1. Sprung, aber einer sonst wirklich tollen Runde, verpassten sie leider das Stechen.

317BB427-A0A2-45D9-8E4D-7102FA0CF3AB3CB246F5-82EE-4A2B-972E-4DAA92DDAD4277FBDADB-5FD0-4F82-9EFD-0C90B9BCA648

 

 

Harsumer Junioren erfolgreich auf den Bezirksmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende wurden die Bezirksmeisterschaften in Hildesheim-Steuerwald ausgetragen. Besonders stark präsentierte sich dort der Reitverein Harsum in der Klasse der Junioren im Springen. Alle drei Medaillen dieser Altersklasse konnten sich die Harsumer einheimsen. Die Goldmedaille ging dabei an Thies Ludewig mit seiner Carthania, Silber an Luca-Sophie Schwalenberg mit ihrem Cooper und Bronze an Kiara-Malin Herold mit ihrer Chapelita. Allen dreien einen Herzlichen Glückwunsch . Weitere Platzierungen sind unter Turniererfolge 2019 einzusehen. 

E6E57C1E-043F-48BA-9A5D-29226C70C97B